WALLPAPER
 
KONTAKT
 UPDATES
1900 > 1910 > 1920 > 1930 > 1940 > 1950 > 1960 >
1970 > 1980 > 1990 > 2000 > 2010 > 2020 > 2030 >
 
LINKS
 
     

     Die Do X in Köln
 

Am Samstag den 21.09.1932 kündigte sich ein Star der Deutschen Luftfahrt in Köln an: die Do X stattet der Stadt Köln eine Besuch ab. Damals gab es einen Empfang an Bord der Do X an der die offiziellen Vertreter der Stadt eingeladen waren. Nach etwas einer Woche flog die Do X nach einer Ehrenrunde um den Kölner Dom Richtung Süden nach Bonn. Der damalige Liegeplatz liegt heute zwischen einer befestigten Fläche und dem Axa-Hochhaus. Der damalige Floßhafen wurde nach 1951 zugeschüttet.

Die Unterhaltskosten eines so großen Flugzeuges waren selbst für die damalige Zeit zu groß. Aus diesem Grund entschied man sich die Do X stillzulegen. Die Maschine wanderte in die Deutschen Luftfahrtsammlung in Berlin. Leider wurde diese Grand Dame der Luftfahrt, wie so vieles, durch einen Bombentreffer in das Museum zerstört.

  
Die DoX  am 21.09.1932 über dem Kölner Dom
 
Die DoX am 21.09.1932 über der Mülheimer Brücke in Flugrichtung Mülheim
                                                                 Bitte bewegen Sie den Cursor für eine Vergrößerung über das Bild.
Foto eines Passagiers der DoX  am 21.09.1932 auf den Kölner Hauptbahnhof und die Hohenzollernbrücke
Über dem Hauptbahnhof
Foto eines Passagiers der DoX  am 21.09.1932 auf  den Kölner Dom und den Kölner Hauptbahnhof
Einen Augenblick später
 
Der Liegeplatz der DoX in Köln-Riehl
Blick aus der DoX auf Riehl und Mülheim. Rechts im Bild der Mülheimer Hafen.
Bitte suchen Sie mit dem Cursor den zukünftigen Landeplatz.
Foto eines Passagiers der DoX  am 21.09.1932 auf  die Kölner Messe Rheinhallen und die Hohenzollernbrücke
Deutz und die Kölner Messe mit der Hohenzollernbrücke
 

 
  Die Landung in Köln                
Die DoX landet auf Höhe des Niehler Hafens und steuerte den Rhein herauf Richtung Dom um an den dort wartenden Zuschauern vorbei zu fahren. Danach bewegte Sie sich aus eigener Kraft zum ihrem einwöchigen Liegeplatz im Floßhafen von Riehl südlich der Mülheimer Brücke.
  
   
Die DoX nach der Wasserung nördlich der Mülheimer Brücke  auf der Fahrt zum Rheinufer an der Kölner Innenstadt
   
    Die Do X nach ihrer Wasserung auf dem Weg zur Hindeburgbrücke. Hier ungefähr auf Höhe des Kölner Doms.    

   
Die DoX auf dem Rhein vor dem Kölner Dom unter der Hohenzollernbrücke mit Fahrtrichtung Norden zum Ankerplatz  im Riehler Floßhafen
   
   
Bitte beachten Sie die Zuschauer am Rheinufer und auf der Hohenzollernbrücke.
   

 
       
    Die Do X aufgenommen von der Hohenzollernbrücke.    

       
    Die Do X auf dem Rhein in Köln in Höhe der Kirche St. Kunibert.    

   
Die DoX am 21.09.1932 vor dem Gebäude der Bahnverwaltung und St. Kunibert mit Fahrtrichtung Norden zum Ankerplatz am Riehler Floßhafen
   
   
Die Do X bekam ein Ehrengeleit vieler kleiner Schiffe und Boote bis nach Riehl.
   

Großer Publikumsandrang am Liegeplatz der Do X in Riehl
Großer Publikumsandrang am Liegeplatz der Do X in Riehl
                                         
  Der Liegeplatz am Flosshafen in Riehl                        
                                         
    Die DoX an Ihrem Ankerplatz  im Riehler Floßhafen am 21.09.1932. Im Hintergrund die Mülheimer Brücke  und Mülheim    
    Die Do X an ihrem Ankerplatz im Floßhafen. Diese Stelle lagt direkt am heutigen Coloniahochaus.    
                      Ein aktuelles Bild dieser Stelle wird in Kürze hier eingebaut.
 
Die Dox an ihrem Liegeplatz im Riehler Floßhafen. Im Hintergrund Köln-Mülheim Die Dox an ihrem Liegeplatz im Riehler Floßhafen. Im Hintergrund die Mülheimer Brücke.
   

 
  Die Besucher                      
Der fliegende Gigant war in diesen Tagen das Tagesgespräch in Köln. Natürlich zog es viele Kölner zu der Maschine um sie eingehend zu besichtigen. Oberbürgermeister Adenauer sowie andere wichtige Mitglieder der Stadt hatten das Privileg an Bord der DoX von Claude Dornier zu einem Abendessen empfangen zu werden. Auch die Karnevalsgesellschaft der "KG Luftflotte", die in diesem Jahr gegründet wurde, wählte die Maschine zu ihrem "Maskottchen".
Sogar heute, 80 Jahre nach dem Besuch, weckt diese Maschine noch immer das Interesse der Kölner.
Besucher vor der DoX am 21.09.1932 in KölnBesucher vor der DoX am 21.09.1932 in Köln


Besucher vor der DoX am 21.09.1932 in KölnBesucher vor der DoX am 21.09.1932 in Köln


         
 
Die DoX startet auf dem Rhein 








Auf dem hier abgebildeten seltenen Foto startet die DoX auf dem Rhein. Leider ist nicht bekannt in welchem Abschnitt des Rheins die Maschine gerade startet.

Vielen Dank an Hans-W. Schreiner der mir das Foto seines Vaters zur Verfügung gestellt hat. Katholische Kirchengemeinde St. Engelbert und St. Bonifatius
 
                                         
  Technische Details und technische Daten der Do X                      
                                         
Nahaufnahme der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in Köln       Nahaufnahme der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in Köln
                        Interessant ist das weit geöffnete Frontfenster.

 
Aerocron: Nahaufnahme der Motoren der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in Köln       Aerocron: Nahaufnahme der Motoren der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in Köln


Aerocron: Nahaufnahme der Motoren der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in Köln       Aerocron: Nahaufnahme der Motoren der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in Köln


Aerocron: Nahaufnahme der Motoren der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in KölnAerocron: Nahaufnahme der Motoren der DoX an ihrem Ankerplatz in Riehler Floßhafen am 21.09.1932 in Köln
















  Besatzung:
Fluggäste:
Länge:
Höhe:
Flügelspannweite:
Tragflügelfläche:
Bootshöhe:
Motortyp:

Startleistung
Höchstgeschwindigkeit:
Reisegeschwindigkeit:
Landegeschwindigkeit:
Treibstoffkapazität:
Reichweite normal:
Reichweite max.:
Steigleistung:
Gipfelhöhe:
Leergewicht:
Normales Startgewicht:
Max. Startgewicht:
  14
65-100
40,05 m
10,10 m
48,05 m
450 m²
6,4 m
Antrieb 12 V-12-Zylinder Curtiss GV-1750 Conqueror mit je 660 PS Startleistung
215 km/h
190 km/h
120 km/h
24.600 l
normal 1.700 km
max. 2.800 km
1.000 m in 14 min.
3.200 m
29.500 kg
52.000 kg
56.000 kg















 


Hier interessante Filmauf-nahmen vom Start der DoX. Im Film ist als einer der Passagiere Claude Dornier zu sehen.
Diesen Start muss man sich dann auf dem Rhein vorstellen.
   

NACH OBEN